Angebotspauschale

Sehr geehrte Kunden,

 

da wir leider immer mehr feststellen müssen, dass es bei Angebotsanfragen nicht wirklich zu ernst gemeinten Aufträgen kommt, da der Kunde sich von dem Fachhändler gerne beraten lässt aber nicht wirklich bei Ihm einkaufen möchte, haben wir eine Angebotspauschale eingeführt.

Dies machen wir nicht um unsere Kunden zu verärgern, sondern weil hier Arbeit, Zeit und Geld verbraucht wird bis ein Angebot erstellt worden ist.

 

Um es für Sie verständlich zu machen, was Sie mit einer Angebotsanfrage für Arbeitsschritte und Kosten auslösen, habe ich Ihnen folgende Schritte einmal aufgeführt.

 

Sie stellen die Angebotsanfrage und folgende Arbeitsschritte werden umgesetzt:

 

- eventuell ein Besichtigungstermin durch unseren Elektromeister, der die zu erledigen Tätigkeiten bzw. Aufgaben mit Ihnen fachlich durchgeht und ihnen Lösungsmöglichkeiten unterbreitet

- das benötigte Material fragen unsere Mitarbeiter im Shop bei den Großhändler an und bekommt von diesem ein Angebot

- unsere Mitarbeiter im Shop legen nun für Sie das Angebot in unserem System an

- Nach dem Anlegen wird das Angebot ausgedruckt und per Post zu Ihnen geschickt

 

Sie sehen hier enstehen Kosten, die wir nicht an den Kunden weiter geben möchten, die schon jahrelang mit uns vertrauensvoll Zusammenarbeiten.

 

Im Jahre 2015 hat unsere Firma 231 Angebote erstellt und davon wurden 80 beauftragt.

Rechnet man für jedes Angebot die aktuellen Portokosten (0,70€) und eine halbe Stunde die man mindestens beschäftigt war, ergibt das eine Gesamtsumme von ca. 4000€, die wir auf unseren Stundenverrechnungssatz drauf rechnen müssten.

 

Das würde bedeuten, das wir die Meisterstunden um 2€ erhöhen müssten, nur um die nicht ernst gemeinten Angebote zu bearbeiten.

 

Dies ist nicht unser Ziel, denn wir möchten weiterhin mit Ihnen kostengünstig und vertrauenvoll zusammenarbeiten

 

 

Die Angebotserstellung durch unsere Firma wird wie folgt berechnet:

 

Ein Angebot unter 500,00€ wird mit einer Pauschale von 50,00€ abgerechnet

Ein Angebot über 500,00€ wird mit einer Pauschale von 100,00€ abgerechnet

 

Hinweis:

Bei Auftragsvergabe wird der oben genannte Betrag wieder gut geschrieben.

D.h. die Angebotserstellung ist für Sie weiterhin kostenfrei, wenn es zu einer ehrlich gemeinten Auftragsvergabe kommt.